Deine Hilfe macht Mut - ehrenamtliche Flüchtlingshilfe

Die Bremer Autoren Lilo Almstadt und Heinz Meyer schreiben interkkulturelle Kinder- und Sachbücher.

Am 28. Februar 2018 berichteten Sie in Ihrer Lesung in der Stadtbibliothek von Erfolgen, Misserfolgen, den vielen Facetten und Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements in der Flüchtlingshilfe. Sie zeigten auf, dass Flüchtlinge und Helfer von dieser Zusammenarbeit gleichermaßen profitieren und machten uns allen Mut zum eigenen Engagement.

 

Loslassen und neu anfangen

Loslassen und neu anfangen - Abschied von der Erwerbsarbeit 

Frank Biehl hielt einen sehr interessanten Vortrag und zeigte Wege für den Aufbruch in die nachberufliche Phase auf.

Frank Biehl ist Personalentwickler, Systemischer Supervisor, Theologe und Politikwissenschaftler. Er arbeitet in Teilzeit am Ev. Bildungszentrum Bad Bederkesa und freiberuflich als Coach und Supervisor.

Werde ich noch gebraucht?  

Was fange ich mit meiner neu gewonnenen Zeit an?  

Wie kann der Aufbruch in den ›wohlverdienten‹ Ruhestand gelingen? 

Wie kann die Zeit nach dem Arbeitsleben mit Freude und Vitalität gestalten werden? 

Die große Chance, Dinge zu leben und zu tun, zu denen früher die Zeit fehlte!

Die Veranstalter:
FreiwilligenAgentur Syke

Gleichstellungsbüro Syke

Seniorenbeirat Syke

freuten sich über einen gelungenen Abend und den regen Zuspruch der Anwesenden!

 

Wenn es im Gebälk knirscht.....

"Wenn es im Gebälk knirscht ..."

 Konflikte in der freiwilligen Zusammenarbeit 

Die Freiwilligen Agenturen Stuhr, Syke und Weyhe richteten einen Vortragsabend aus.

Kersten Prasuhn, Spezialist für Teamarbeit und Ehrenamt, sprach in seinem Vortrag über Konflikttypen, Lösungsansätze und Eskalationsstufen.

Die rund 70 Teilnehmer nahmen einige Lösungsansätze mit nach Hause.

 

Aspekte des Freiwilligenmanagements

Die Freiwilligenagenturen aus Stuhr, Syke und Weyhe luden im November 2014 wieder gemeinsam zu einem Vortrag, rund um das bürgerschaftliche Engagement ein.

Die Referentin, Frau Katharina Witte, Organisationsberaterin und Supervisorin aus Bremen, hat über Aspekte des Freiwilligenmanagements berichtet. In Ihrem Vortrag   

„Schätze hüten und lebendig halten“ 

 ist sie auf folgende Schwerpunkte eingegangen.  

  • Freiwilliges Engagement, wertvoller „Schatz“ in einer Organisation
  • Neue Kriterien für die „Freiwilligentauglichkeit“ einer Organisation
  • Perspektivenwechsel für die Dynamik zwischen Festangestellten und Freiwilligen
  • Ressourcen für erfolgreiches Management rund um die Begleitung von Freiwilligen 

 

 

"Wie tickt das Ehrenamt?"

Rund 60 Interessierte verfolgten am 6. November 2013 den Vortrag „Wie tickt das Ehrenamt?“, den die FreiwilligenAgenturen Syke, Stuhr und Weyhe im Syker Rathaus veranstaltet hatten. Angesprochen waren Vereine und gemeinnützige Organisationen, die Menschen für eine ehrenamtliche Mitarbeit suchen bzw. schon Erfahrung mit ehrenamtlicher Mitarbeit haben.

Die Referentin Birgitt Pfeiffer, Leiterin der Freiwilligen-Agentur Bremen, referierte über die Veränderungen des Ehrenamtes im gesellschaftlichen Wandel und die sich daraus ergebenden Auswirkungen auf das Freiwilligenmanagement. In einer anschließenden regen Diskussionsrunde wurden entstandene Fragen besprochen und Erfahrungen ausgetauscht.

Hier wurde deutlich, dass auch für weiterführende Veranstaltungen Interesse besteht, um noch intensiver auf organisatorische Themen, auf die Motivation zum Thema Ehrenamt und auch auf die Zusammenarbeit zwischen Haupt- und Ehrenamtlichen im praktischen Tagesgeschäft und mögliche Reibungspunkte einzugehen.

 

 

Seiten